November 2015 - Julia Purgina

Künstlerin des Monats November 2015 - Julia Purgina

© Constanze Freisitzer

 

Julia Purgina: geb. 1980 in Straubing, Komponistin

Julia Purgina studierte in Wien Konzertfach Viola bei Wolfgang Klos und Komposition bei Erich Urbanner und Chaya Czernowin. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Theodor Körner Preis, den Antonio Salieri Kompositionspreis, das Viktor Fohn Stipendium und das Staatsstipendium für Komposition. Von 1999-2004 war sie Mitglied im European Union Youth Orchestra und im Gustav Mahler Jungendorchester. In den Jahren 2004-2007 spielte Julia Purgina als Bratschistin im ORF Radiosinfonieorchester Wien.

2004 gründete sie gemeinsam mit anderen jungen Komponisten das ensemble LUX und ist Mitglied im ensemble reconsil und in der Jazzgruppe Studio Dan. Julia Purgina erhielt Kompositionsaufträge u.a. vom Hugo-Wolf-Quartett, vom Ensemble Kontrapunkte, vom ensemble reconsil Wien, vom Haydn Trio Eisenstadt und vom Theater in Kempten (Deutschland). Julia Purginas Werke wurden bereits in Österreich, Argentinien, Brasilien, Bulgarien, Aserbaidschan, Ägypten, Frankreich, Deutschland, Finnland, Indonesien, Italien, Russland, Schweden, Südkorea, Kirgisistan und Kasachstan.

Als Inspiration für ihre Werke dienen meist außermusikalische Bezüge, wie etwa eigene Bilder, Stadtpläne und auch literarische Vorlagen. Ihre Werke gründen sich nicht auf einem abstrakten Konzept, sie verlässt sich auf ihre eigene klangliche Vorstellung.

 

Quellen:
http://www.juliapurgina.net/

http://www.musicaustria.at/magazin/neue-musik/artikel-berichte/julia-purgina-im-portraet