Februar 2015 - Charlotte Seither

Künstlerin des Monats Februar 2015: Charlotte Seither

 

Charlotte Seither, geb. 31. August 1965 in Landau (Pfalz), Komponistin

Charlotte Seither ist eine der namhaftesten Vertreterinnen der jungen KomponistInnengeneration in Deutschland, die sich innerhalb der pluralistischen Auffächerung der Neuen Musik auf die Ausbildung einer individuellen Poetik und Ästhetik konzentriert hat. Ihr eigener Weg entfaltet sich vordergründig in der Instrumentalmusik für Ensembles und Orchester und wird in ihren Musiktheaterwerken und Vokalstücken erweitert.

Von 1985-1991 studierte Charlotte Seither Schulmusik und Germanistik in Hannover und Komposition bei Frank Michael Beyer, Friedrich Goldmann und Aribert Reimann in Berlin (1989-1994). Weiters studierte sie Musikwissenschaft und wurde 1998 bei Rudolf Stephan in Berlin promoviert.

Als erste Deutsche wurde sie 1995 mit dem 1. Preis im Internationalen Kompositionswettbewerb Prager Frühling ausgezeichnet. 1998 promovierte sie zum Doktor der Philosophie und ist eine gefragte Jurorin und Kuratorin bei internationalen Wettbewerben. Sie erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, darunter den 1. Preis im Internationalen Kompositionswettbewerb Ciutat de Palma in Spanien (2004), den Förderpreis des Ernst von Siemens Musikstiftung (2002) und war Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes (1987-91). Sie ist Gast auf zahlreichen Festivals wie dem Generationen-Festival Warschau, Gaudeamus Amsterdam, Wien Modern, Encuentros Santiago de Chile oder IFWM Seoul. Als Artist in residence lebte und arbeitete sie in der Cité des Arts Paris (1999), Akademie Schloss Solitude Stuttgart (1995), in der Villa Concordia Bamberg (2013), im Palazzo Barbarigo Venedig (1993), auf Civitella Ranieri / Italien (2012) und in der Villa Aurora Los Angeles (2000). 2009 war sie als Stipendiatin an der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom zu Gast. Für ihr musikalisches Schaffen wurde Charlotte Seither 2010 mit dem Praetorius Musikpreis des Landes Niedersachsen ausgezeichnet. 2012 erhielt sie den Pfalzpreis für Musik. Im August 2013 kam ihr Orchesterwerk Language of Leaving (2012/13) mit dem BBC Symphony Orchestra London und den BBC Singers bei den BBC Proms zur Uraufführung. In diesem Jahr wurde Charlotte Seither mit dem Deutschen Musikautorenpreis 2014 ausgezeichnet.

 

Quellen:
http://www.charlotteseither.de/

Brüstle, Christa, Seither, Charlotte, in: Lexikon Musik und Gender, hg. von Annette Kreutziger-Herr und Melanie Unseld, Kassel 2010, S. 466-467.