Künstlerin/innen des Monats

Jeden Monat stellt das Zentrum für Genderforschung eine Künstlerin bzw. Künstlerinnen vor.

Künstlerin des Monats Juni 2018 - Margarethe Tiesel

(c) Lupi Spuma

 

Veranstaltungstipp:

Salon Gender "Böse Frauen?

Gesprächsrunde

Wann: 07. Juni 2018, 19:00 Uhr
Wo: Literaturhaus Graz, Saal

Mit: Gunter Geltinger (Autor), Margarethe Tiesel (Schauspielerin), Hanna Seidel (Filmregisseurin), Marcus Stiglegger (Filmwissenschaftler).
Konzeption & Moderation: Rosemarie Brucher (ZfG).

 

Margarethe Tiesel, geboren 1959 in Wien, Schauspielerin

Margarethe Tiesel, geboren 1959 in Wien, absolvierte ein Schauspielstudium am Mozarteum Salzburg. Es folgten feste Engagements in Deutschland u. a. am Stadttheater Dortmund sowie Gastauftritte im deutschsprachigen Raum, u. a. am Schauspiel Frankfurt, am Kampnagel Hamburg, bei den Salzburger Festspielen, am Schauspielhaus Wien, in der Josefstadt sowie am Schauspielhaus Graz (u. a. „Enron“ und „Ivanov“). Seit den 1980ern wirkt sie vermehrt in Film- und Fernsehproduktionen mit, u. a. als Hauptdarstellerin in Ulrich Seidls „Paradies: Liebe“ oder zuletzt in „Das ewige Leben“ nach Wolf Haas.

Seit 1994 ist Margarethe Tiesel regelmäßig als Gast am Schauspielhaus Graz zu sehen.

 

Quelle:

https://www.schauspielhaus-graz.com/team-detail/margarethe-tiesel (30.05.2018)