Genderpreise

Gender Studies Preis 2018

Die Kunstuniversität Graz (KUG) vergibt erneut Preise für hervorragende studentische Abschlussarbeiten, die thematisch der Frauen- oder Geschlechterforschung zuzurechnen sind. Prämiert werden Abschlussarbeiten (Bachelor-, Diplom-, Masterarbeit, Dissertation), die sich mit der Bedeutung von Geschlecht, Geschlechterverhältnissen und Geschlechterrollen in Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft und/oder einer innovativen Fragestellung aus dem Bereich der Frauen- und/oder  Geschlechterforschung   auseinandersetzen.

 

Vergeben werden:

-          drei Preise für wissenschaftliche oder künstlerische Abschlussarbeiten

Bachelorarbeiten: € 300

Diplom- und Masterarbeiten: € 500

Dissertationen: € 800

 

VORAUSSETZUNGEN

-          Ordentliches Studium an der KUG

-          Die eingereichten wissenschaftlichen oder künstlerischen Abschlussarbeiten müssen zwischen dem  01.10.2017 und dem 31.01.2019 abgegeben worden sein

-          Wissenschaftliche Arbeiten müssen die Kriterien des aktuellen Leitfadens für wissenschaftliches Arbeiten der KUG erfüllen.

EINZUREICHENDE BEWERBUNGSUNTERLAGEN (IN ELEKTRONISCHER FORM):

·         anonymisierte Abschlussarbeit

·         vollständig ausgefülltes Formblatt (abrufbar unter genderforschung.kug.ac.at)

·         Kurzfassung der Arbeit (max. eine Seite)

·         tabellarischer Lebenslauf

·         begründete Empfehlung des Betreuers/der Betreuerin (max. eine Seite)

·         Kopie des Meldezettels

 

Die Bewerbungsunterlagen sind dem Zentrum für Genderforschung der KUG ausschließlich per E-Mail (genderforschung@kug.ac.at) bis spätestens 01.02.2019 zu übermitteln.

Die Bekanntgabe der Zuerkennung erfolgt durch schriftliche Information. Eine öffentliche Zuerkennung wird im Sommersemester 2019 stattfinden.

 

Informationen: Anna Benedikt PhD, anna.benedikt(at)kug.ac.at, 0316/3893504

 

Ausschreibung als pdf

Formblatt

Formblatt (Word)

Gender Studies Preis 2017

Prämierung von Abschlussarbeiten und Förderung von Vorhaben des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses im Bereich der Gender Studies und Frauenforschung

 

Ausschreibung

Formblatt


Die Kunstuniversität Graz (KUG) vergibt erneut Preise bzw. Förderungen für hervorragende
studentische Arbeiten und Vorhaben, die thematisch der Frauen- oder Geschlechterforschung
zuzurechnen sind. Prämiert oder unterstützt werden Abschlussarbeiten (Bachelor-, Diplom-,
Masterarbeit, Dissertation) oder Vorhaben, die sich mit der Bedeutung von Geschlecht,
Geschlechterverhältnissen und Geschlechterrollen in Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft
und/oder einer innovativen Fragestellung aus dem Bereich der Frauen-
 und/oder Geschlechterforschung auseinandersetzen.
 
VERGEBEN WERDEN:
• drei PREISE für wissenschaftliche oder künstlerische Abschlussarbeiten
     Bachelorarbeiten: € 300
     Diplom- und Masterarbeiten: € 500
     Dissertationen: € 800
 
• zwei FÖRDERUNGEN für wissenschaftliche oder künstlerische Vorhaben (davon eine zu € 600 und eine zu € 1.000)
 
ABSCHLUSSARBEITEN
Abschlussarbeiten aus den Studienjahren 2015/16 sowie 2016/17 (jeweils Wintersemester und Sommersemester): Studierende und AbsolventInnen können ihre zwischen dem 01. 10. 2015 und dem 30. 09. 2017 abgegebenen wissenschaftlichen oder künstlerischen Abschlussarbeiten einreichen. Wissenschaftliche Arbeiten müssen die Kriterien des aktuellen Leitfadens für wissenschaftliches Arbeiten der KUG erfüllen.

Einzureichende Bewerbungsunterlagen (in elektronischer Form):
• anonymisierte Abschlussarbeit
• vollständig ausgefülltes Formblatt (abrufbar unter genderforschung.kug.ac.at)
• Kurzfassung der Arbeit (max. eine Seite)
• tabellarischer Lebenslauf
• begründete Empfehlung des Betreuers/der Betreuerin (max. eine Seite)
• Kopie des Meldezettels
 
 
VORHABEN
Vorhaben einer wissenschaftlichen oder künstlerischen Abschlussarbeit können z.B.
sein:
• die Teilnahme (aktiv oder passiv) an einer Tagung oder an einem Kurs
• künstlerische Arbeiten und Präsentationen an der KUG (Konzert, szenische Darstellung, Inszenierung oder Bühnengestaltung), die Genderthemen zum Inhalt haben (mit Angabe des Projekttitels)
• thematische Studien oder Vorbereitungen (Archiv- und Literaturrecherchen, empirische Untersuchungen, Befragungen von ZeitzeugInnen, Feldforschungen, Experimente, etc.)
 
Voraussetzung: Das Vorhaben muss bis spätestens 31. Juli 2017 umgesetzt werden. Belege über die erfolgreiche Realisierung des Projekts sind innerhalb von 3 Monaten dem Zentrum für Genderforschung vorzulegen.

Einzureichende Bewerbungsunterlagen (in elektronischer Form):
• anonymisiertes Exposé des Vorhabens (6000 bis 12 000 Zeichen)
  o Kurzzusammenfassung der Thematik (max. 450 Worte)
  o ausführliche Beschreibung des Vorhabens
  o Ziele und Methoden
  o Zeitplan
  o Liste mit Forschungsliteratur
• ausgefülltes Formblatt (downloadbar unter genderforschung.kug.ac.at)
• tabellarischer Lebenslauf
• begründete Empfehlung des Betreuers/der Betreuerin (max. eine Seite)
• Kopie des Meldezettels
 
Begutachtung und Jury-Verfahren
Eingereichte Arbeiten und Vorhaben werden von einer Jury im blind review-Verfahren begutachtet. Mitglieder der Jury sind wissenschaftlich bzw. künstlerisch aktive Lehrende der KUG und anderer Universitäten.
 
AUSSCHREIBUNGSFRIST: AB SOFORT BIS 01.10.2017
Die Bekanntgabe der Zuerkennung erfolgt durch schriftliche Information. Eine öffentliche
Verleihung wird im Studienjahr 2017/18 stattfinden.

Einreichung der Unterlagen an:
Kunstuniversität Graz
Zentrum für Genderforschung
Brandhofgasse 18
8010 Graz
genderforschung@kug.ac.at
 
Fragen an: d.schwar@kug.ac.at

Gender Studies Preis 2015

 

 

Prämierung von Abschlussarbeiten und Förderung von Vorhaben des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses im Bereich der Gender Studies und Frauenforschung

 

Ausschreibung

Formblatt

Die Kunstuniversität Graz (KUG) vergibt im Jahr 2015 erneut Preise bzw. Förderungen für hervorragende studentische Arbeiten und Vorhaben, die thematisch der Frauen- oder Geschlechterforschung zuzurechnen sind. Prämiert oder unterstützt werden Abschlussarbeiten (Bachelor-, Diplom-, Masterarbeit, Dissertation) oder Vorhaben, die sich mit der Bedeutung von Geschlecht, Geschlechterverhältnissen und Geschlechterrollen in Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft und/oder einer innovativen Fragestellung aus dem Bereich der Frauen- und/oder  Geschlechterforschung   auseinandersetzen.

 

Vergeben werden:

 

·         drei PREISE für wissenschaftliche/künstlerische Abschlussarbeiten

Bachelorarbeiten: € 300

Diplom- und Masterarbeiten: € 500

Dissertationen: € 800

 

·         zwei FÖRDERUNGEN für wissenschaftliche und künstlerische Vorhaben (davon eine zu    € 600 und eine zu € 1.000)

 

ABSCHLUSSARBEITEN

 

Abschlussarbeiten aus dem Studienjahr 2013/2014 (WS 2013/14, SS 14) und dem Studienjahr 2014/15 (WS 2014/15, SS 2015): Studierende und AbsolventInnen können ihre zwischen dem 01. 10. 2013 und dem 30. 09. 2015 abgegebenen wissenschaftlichen und künstlerischen Abschlussarbeiten einreichen. Wissenschaftliche Arbeiten müssen die Kriterien des aktuellen Leitfadens für wissenschaftliches Arbeiten der KUG erfüllen.

 

Einzureichende Bewerbungsunterlagen (in schriftlicher oder elektronischer Form):

·         anonymisierte Abschlussarbeit

·         vollständig ausgefülltes Formblatt (abrufbar unter genderforschung.kug.ac.at)

·         Kurzfassung der Arbeit (max. eine Seite)

·         tabellarischer Lebenslauf

·         begründete Empfehlung des Betreuers/der Betreuerin (max. eine Seite)

·         Kopie des Meldezettels

 

 

VORHABEN

 

Vorhaben einer wissenschaftlichen oder künstlerischen Abschlussarbeit können z.B. sein:

 

·         die Teilnahme (aktiv oder passiv) an einer Tagung oder an einem Kurs

·         künstlerische Arbeiten und Präsentationen an der KUG (Konzert, szenische Darstellung, Inszenierung oder Bühnengestaltung), die Genderthemen zum Inhalt haben (mit Angabe des Projekttitels)

·         thematische Studien oder Vorbereitungen (Archiv- und Literaturrecherchen, empirische Untersuchungen, Befragungen von ZeitzeugInnen, Feldforschungen, Experimente, etc.)

 

Einzureichende Bewerbungsunterlagen (in schriftlicher oder elektronischer Form):

 

·         anonymisiertes Exposé des Vorhabens (6000 bis 12 000 Zeichen)

o   Kurzzusammenfassung der Thematik (max. 450 Worte)

o   ausführliche Beschreibung des Vorhabens

o   Ziele und Methoden

o   Zeitplan

o   Liste mit Forschungsliteratur

·         ausgefülltes Formblatt (siehe oben)

·         tabellarischer Lebenslauf

·         begründete Empfehlung des Betreuers/der Betreuerin (max. eine Seite)

·         Kopie des Meldezettels

 

Voraussetzung: Das Vorhaben muss bis spätestens 31. Juli 2016 umgesetzt werden.

 

Belege über die erfolgreiche Realisierung des Projekts sind innerhalb von 3 Monaten dem Zentrum für Genderforschung vorzulegen.

 

 

Begutachtung und Jury-Verfahren

 

Eingereichte Arbeiten und Vorhaben werden von einer Jury im blind review-Verfahren begutachtet. Mitglieder der Jury sind wissenschaftlich bzw. künstlerisch aktive Lehrende der KUG und anderer Universitäten.

 

 

 

AUSSCHREIBUNGSFRIST: AB SOFORT BIS 30.09 2015

 

 

Die Bekanntgabe der Zuerkennung erfolgt durch schriftliche Information. Die Verleihung der Genderpreise findet voraussichtlich im Rahmen des Neujahrsempfangs 2016 statt.

 

Weitere Informationen zu Fragen inhaltlicher und allgemeiner Art sowie die Formblätter zur Einreichung finden Sie auf der Homepage des Zentrums für Genderforschung (http://genderforschung.kug.ac.at/).

 

 

Einreichung der Unterlagen:

Kunstuniversität Graz

Zentrum für Genderforschung

Brandhofgasse 18

8010 Graz

Mail: genderforschung@kug.ac.at

 

 

Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte:

Maga.art Drin. phil. Elfriede Reissig

Tel.: 0316 389 3533

Mail: elfriede.reissig@kug.ac.at