Genderdoktoratsstipendien

Ausschreibung der Dissertationsstipendien für Genderforschung

Gender-Dissertationsstipendium

Die Kunstuniversität Graz (KUG) vergibt ab Wintersemester 2018 zwei Stipendien für künstlerisch-wissenschaftliche oder wissenschaftliche Dissertationsvorhaben in der musik- und/oder theaterwissenschaftlichen Genderforschung bzw. mit einem genderorientierten Schwerpunkt in der Entwicklung und Erschließung der Künste. Die Stipendien à monatlich € 606 werden für ein Studienjahr vergeben. Bei erfolgreicher Absolvierung des ersten Jahres ist nach Maßgabe der verfügbaren finanziellen Mittel eine Verlängerung möglich.

 

Voraussetzungen:

• abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in einer fachlich in Frage kommenden wissenschaftlichen oder künstlerischen Studienrichtung

• Zulassung oder zum Zeitpunkt der Bewerbung laufendes Verfahren zur Zulassung in die wissenschaftliche oder künstlerische Doktoratsschule

• das künstlerisch-wissenschaftliche oder wissenschaftliche Promotionsprojekt muss inhaltlich in den Bereich der musik- und/oder theaterbezogenen Genderforschung fallen bzw. muss einen genderorientierten Schwerpunkt in der Entwicklung und Erschließung der Künste haben

• herausragende wissenschaftliche bzw. künstlerische Qualität des Promotionsprojekts

• gleichzeitiger Bezug eines anderen Stipendiums ist ausgeschlossen

• es darf keine Anbindung an ein Drittmittelprojekt bestehen

• im Zeitraum des Stipendienbezugs darf kein Dienst- oder Werkvertragsverhältnis zur KUG bestehen

• das Nettoeinkommen muss unter dem Höchststipendium nach dem Studienförderungsgesetz liegen (derzeit € 8. 148 pro Jahr)

 

Für höhersemestrige BewerberInnen zusätzlich:

• erfolgreiche Absolvierung der Pflichtlehrveranstaltungen

• überzeugender Fortschrittsbericht vor dem Doktoratskomitee im Rahmen des DoktorandInnenforums am Ende des vorangegangenen Semesters

 

Bewerbungsunterlagen:

• Anschreiben

• Zulassungsnachweis bzw. Nachweis des laufenden Verfahrens zur Zulassung in die wissenschaftliche oder künstlerische Doktoratsschule der KUG

• Empfehlungsschreiben der KUG-internen und externen BetreuerInnen. Im Falle eines zum Zeitpunkt der Bewerbung noch laufenden Verfahrens zur Zulassung in die wissenschaftliche bzw. künstlerische Doktoratsschule sind ausführliche Stellungnahmen der beiden in Aussicht genommenen KUG-internen BetreuerInnen vorzulegen

• tabellarischer Lebenslauf

• Kopien der Zeugnisse über frühere Studienabschlüsse (BA, MA oder Diplom)

• Kopie des Meldezettels

• Exposé des Dissertationsvorhabens bzw. der Dissertation (Gesamtumfang: 10 Seiten)

1.       Kurzzusammenfassung der Thematik

2.       Stand der Forschung

3.       ausführliche Beschreibung des Promotionsprojekts

4.       Ziele und Methoden

5.       Zeitplan

6.       Auswahlbibliographie

 

 

Für höhersemestrige BewerberInnen zusätzlich:

 

• Nachweis der erfolgreichen Absolvierung der Pflichtlehrveranstaltungen (Studienerfolgsnachweis)

• überzeugender Fortschrittsbericht vor dem Doktoratskomitee im Rahmen des DoktorandInnenforums am Ende des vorangegangenen Semesters

 

Bewerbungsunterlagen sind bis 30.09.2018 ausschließlich per Mail an das Zentrum für Genderforschung, genderforschung@kug.ac.at, zu richten

 

Information: Anna Benedikt PhD, anna.benedikt@kug.ac.at, 0316/3893504

 

Ausschreibung als pdf

Ausschreibung der Dissertationsstipendien für Genderforschung

Gender-Dissertationsstipendien

Die Kunstuniversität Graz (KUG) vergibt ab Wintersemester 2017 zwei Stipendien für Dissertationsvorhaben in der musik- und/oder theaterwissenschaftlichen Genderforschung bzw. mit einem genderorientierten Schwerpunkt in der Entwicklung und Erschließung der Künste. Die Stipendien à monatlich € 606 werden für ein Studienjahr vergeben. Bei erfolgreicher Absolvierung des ersten Jahres ist nach Maßgabe der verfügbaren finanziellen Mittel eine Verlängerung möglich.

Voraussetzungen:

  • Zulassung oder zum Zeitpunkt der Bewerbung laufendes Verfahren zur Zulassung in die wissenschaftliche oder künstlerische Doktoratsschule
  • das Promotionsprojekt muss inhaltlich in den Bereich der musik- und/oder theaterbezogenen Genderforschung fallen bzw. muss einen genderorientierten Schwerpunkt in der Entwicklung und Erschließung der Künste haben

          abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in einer fachlich in Frage kommenden wissenschaftlichen oder künstlerischen Studienrichtung

  • herausragende wissenschaftliche bzw. künstlerische Qualität des Promotionsprojekts
  • gleichzeitiger Bezug eines anderen Stipendiums ist ausgeschlossen
  • es darf keine Anbindung an ein Drittmittelprojekt bestehen
  • im Zeitraum des Stipendienbezugs darf kein Dienst- oder Werkvertragsverhältnis zur KUG bestehen
  • das Nettoeinkommen muss unter dem Höchststipendium nach dem Studienförderungsgesetz liegen (derzeit € 8. 148 pro Jahr)

 

Für höhersemestrige BewerberInnen zusätzlich:

·         erfolgreiche Absolvierung der Pflichtlehrveranstaltungen

·         überzeugender Fortschrittsbericht vor dem Doktoratskomitee im Rahmen des DoktorandInnenforums am Ende des vorangegangenen Semesters

 

Bewerbungsunterlagen:

·         Anschreiben mit knapper Darstellung der Motivation

  • Zulassungsnachweis bzw. Nachweis des laufenden Verfahrens zur Zulassung in die wissenschaftliche oder künstlerische Doktoratsschule der KUG
  • Empfehlungsschreiben  der KUG-internen und externen BetreuerInnen. Im Falle eines zum Zeitpunkt der Bewerbung noch laufenden Verfahrens zur Zulassung in die wissenschaftliche bzw. künstlerische Doktoratsschule sind ausführliche Stellungnahmen der beiden in Aussicht genommenen KUG-internen BetreuerInnen vorzulegen

·         tabellarischer Lebenslauf

·         Kopien der Zeugnisse über frühere Studienabschlüsse (BA, MA oder Diplom)

·         Kopie des Meldezettels

·         Exposé des Dissertationsvorhabens bzw. der Dissertation (Gesamtumfang: 10 Seiten)

o    Kurzzusammenfassung der Thematik

o    Stand der Forschung

o    ausführliche Beschreibung des Promotionsprojekts

o    Ziele und Methoden

o    Zeitplan                

o    Auswahlbibliographie

 

Für höhersemestrige BewerberInnen zusätzlich:

·         Nachweis der erfolgreichen Absolvierung der Pflichtlehrveranstaltungen (Studienerfolgsnachweis)

·         überzeugender Fortschrittsbericht vor dem Doktoratskomitee im Rahmen des DoktorandInnenforums am Ende des vorangegangenen Semesters

 

Bewerbungsunterlagen sind bis 31. August 2017 ausschließlich per Mail an genderforschung@kug.ac.at zu richten

 

 

Rückfragen an:

d.schwar@kug.ac.at

 

 Ausschreibung als pdf

Ausschreibung der Dissertationsstipendien für Genderforschung

Gender-Dissertationsstipendien

 

Die Kunstuniversität Graz (KUG) vergibt ab Wintersemester 2015 zwei Stipendien für Dissertationsvorhaben in der musik- und/oder theaterwissenschaftlichen Genderforschung bzw. mit einem genderorientierten Schwerpunkt in der Entwicklung und Erschließung der Künste. Die Stipendien à monatlich € 606 werden für ein Studienjahr vergeben. Bei erfolgreicher Absolvierung des ersten Jahres ist nach Maßgabe der verfügbaren finanziellen Mittel eine Verlängerung möglich.

 

Voraussetzungen:

  • Zulassung oder zum Zeitpunkt der Bewerbung laufendes Verfahren zur Zulassung in die wissenschaftliche oder künstlerische Doktoratsschule
  • das Promotionsprojekt muss inhaltlich in den Bereich der musik- und/oder theaterbezogenen Genderforschung fallen bzw. muss einen genderorientierten Schwerpunkt in der Entwicklung und Erschließung der Künste haben

         abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in einer fachlich in Frage kommenden wissenschaftlichen oder künstlerischen Studienrichtung

  • herausragende wissenschaftliche bzw. künstlerische Qualität des Promotionsprojekts
  • gleichzeitiger Bezug eines anderen Stipendiums ist ausgeschlossen
  • es darf keine Anbindung an ein Drittmittelprojekt bestehen
  • im Zeitraum des Stipendienbezugs darf kein Dienst- oder Werkvertragsverhältnis zur KUG bestehen
  • das Nettoeinkommen muss unter dem Höchststipendium nach dem Studienförderungsgesetz liegen (derzeit € 8. 148 pro Jahr)

 

Für höhersemestrige BewerberInnen zusätzlich:

  • erfolgreiche Absolvierung der Pflichtlehrveranstaltungen
  • überzeugender Fortschrittsbericht vor dem Doktoratskomitee im Rahmen des DoktorandInnenforums am Ende des vorangegangenen Semesters

 

Bewerbungsunterlagen:

 

·         Anschreiben mit knapper Darstellung der Motivation

  • Zulassungsnachweis bzw. Nachweis des laufenden Verfahrens zur Zulassung in die wissenschaftliche oder künstlerische Doktoratsschule der KUG
  • Empfehlungsschreiben  der KUG-internen und externen BetreuerInnen. Im Falle eines zum Zeitpunkt der Bewerbung noch laufenden Verfahrens zur Zulassung in die wissenschaftliche bzw. künstlerische Doktoratsschule sind ausführliche Stellungnahmen der beiden in Aussicht genommenen KUG-internen BetreuerInnen vorzulegen

·         tabellarischer Lebenslauf

·         Kopien der Zeugnisse über frühere Studienabschlüsse (BA, MA oder Diplom)

·         Kopie des Meldezettels

 

·         Exposé des Dissertationsvorhabens bzw. der Dissertation (Gesamtumfang: 10 Seiten)

 

Aufbau des Exposés:

- Kurzzusammenfassung der Thematik

- Stand der Forschung

- ausführliche Beschreibung des Promotionsprojekts

- Ziele und Methoden

- Zeitplan            

- Auswahlbibliographie

 

Für höhersemestrige BewerberInnen zusätzlich:

·         Nachweis der erfolgreichen Absolvierung der Pflichtlehrveranstaltungen (Studienerfolgsnachweis)

·         überzeugender Fortschrittsbericht vor dem Doktoratskomitee im Rahmen des DoktorandInnenforums am Ende des vorangegangenen Semesters

 

 

Bewerbungsunterlagen sind bis 31. August 2015 ausschließlich per Mail an genderforschung@kug.ac.at zu richten

 

 

Rückfragen an:

Maga.art Drin. phil. Elfriede Reissig

Tel.: 0316 389 3533

Mail: elfriede.reissig@kug.ac.at

 

 Ausschreibung als pdf.

Gender Dissertationsstipendien ab Wintersemester 2014


Die Kunstuniversität Graz (KUG) vergibt ab Wintersemester 2014 zwei Stipendien für Dissertationsvorhaben in der musik- und/oder theaterwissenschaftlichen Genderforschung bzw. mit einem genderorientierten Schwerpunkt in der Entwicklung und Erschließung der Künste. Die Stipendien à monatlich € 606 werden für ein Studienjahr vergeben. Bei erfolgreicher Absolvierung des ersten Jahres ist nach Maßgabe der verfügbaren finanziellen Mittel eine Verlängerung möglich.

 

Voraussetzungen:

  • Zulassung oder zum Zeitpunkt der Bewerbung laufendes Verfahren zur Zulassung in die wissenschaftliche oder künstlerische Doktoratsschule
  • das Promotionsprojekt muss inhaltlich in den Bereich der musik- und/oder theaterbezogenen Genderforschung fallen bzw. muss einen genderorientierten Schwerpunkt in der Entwicklung und Erschließung der Künste haben

         abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in einer fachlich in Frage kommenden wissenschaftlichen oder künstlerischen Studienrichtung

  • herausragende wissenschaftliche bzw. künstlerische Qualität des Promotionsprojekts
  • gleichzeitiger Bezug eines anderen Stipendiums ist ausgeschlossen
  • es darf keine Anbindung an ein Drittmittelprojekt bestehen
  • im Zeitraum des Stipendienbezugs darf kein Dienst- oder Werkvertragsverhältnis zur KUG bestehen
  • das Nettoeinkommen muss unter dem Höchststipendium nach dem Studienförderungsgesetz liegen (derzeit € 8. 148 pro Jahr)

 

Für höhersemestrige BewerberInnen zusätzlich:

  • erfolgreiche Absolvierung der Pflichtlehrveranstaltungen
  • überzeugender Fortschrittsbericht vor dem Doktoratskomitee im Rahmen des DoktorandInnenforums am Ende des vorangegangenen Semesters

 

Bewerbungsunterlagen:

 

·         Anschreiben mit knapper Darstellung der Motivation

  • Zulassungsnachweis bzw. Nachweis des laufenden Verfahrens zur Zulassung in die wissenschaftliche oder künstlerische Doktoratsschule der KUG
  • Empfehlungsschreiben  der KUG-internen und externen BetreuerInnen. Im Falle eines zum Zeitpunkt der Bewerbung noch laufenden Verfahrens zur Zulassung in die wissenschaftliche bzw. künstlerische Doktoratsschule sind ausführliche Stellungnahmen der beiden in Aussicht genommenen KUG-internen BetreuerInnen vorzulegen

·         tabellarischer Lebenslauf

·         Kopien der Zeugnisse über frühere Studienabschlüsse (BA, MA oder Diplom)

·         Kopie des Meldezettels

 

·         Exposé des Dissertationsvorhabens bzw. der Dissertation (Gesamtumfang: 10 Seiten)

 

Aufbau des Exposés:

- Kurzzusammenfassung der Thematik

- Stand der Forschung

- ausführliche Beschreibung des Promotionsprojekts

- Ziele und Methoden

- Zeitplan            

- Auswahlbibliographie

 

Für höhersemestrige BewerberInnen zusätzlich:

·         Nachweis der erfolgreichen Absolvierung der Pflichtlehrveranstaltungen (Studienerfolgsnachweis)

·         überzeugender Fortschrittsbericht vor dem Doktoratskomitee im Rahmen des DoktorandInnenforums am Ende des vorangegangenen Semesters

 

 

Bewerbungsunterlagen sind bis 31. August 2014 ausschließlich per Mail an genderforschung@kug.ac.at zu richten

 

 

Rückfragen an:

Mag.a Anna Benedikt MA

Tel.: 0316 389 3649

Email: anna.benedikt@kug.ac.at

 

 

Ausschreibung als PDF

Ausschreibung der Dissertationsstipendien für Genderforschung

 

 

Ausschreibung von Dissertationsstipendien für Genderforschung

 

Die Kunstuniversität Graz (KUG) vergibt ab Herbst 2013 zwei Stipendien für Dissertationsvorhaben in der musik- und/oder theaterwissenschaftlichen Genderforschung bzw. mit einem genderorientierten Schwerpunkt in der Entwicklung und Erschließung der Künste. Die Stipendien à monatlich € 606,--. werden für ein Studienjahr ab Wintersemester 2013 vergeben. Bei erfolgreicher Absolvierung des ersten Jahres ist, nach Maßgabe der verfügbaren finanziellen Mittel, eine Verlängerung möglich.

 

Voraussetzungen:

 

        abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in einer fachlich in Frage kommenden wissenschaftlichen oder künstlerischen Studienrichtung

  • das Promotionsprojekt muss inhaltlich in den Bereich der musik- und/oder theaterbezogenen Genderforschung fallen bzw. muss einen genderorientierten Schwerpunkt in der Entwicklung und Erschließung der Künste haben
  • herausragende wissenschaftliche bzw. künstlerische Qualität des Promotionsprojekts
  • Zulassung oder zum Zeitpunkt der Bewerbung laufendes Verfahren zur Zulassung in die wissenschaftliche oder künstlerische Doktoratsschule
  • gleichzeitiger Bezug eines anderen Stipendiums ist ausgeschlossen
  • es darf keine Anbindung an ein Drittmittelprojekt bestehen
  • im Zeitraum des Stipendienbezugs darf kein Dienst- oder Werkvertragsverhältnis zur KUG bestehen
  • das Nettoeinkommen muss unter dem Höchststipendium nach dem Studienförderungsgesetz liegen (derzeit € 8.148,-- pro Jahr)

 

Bewerbungsunterlagen:

 

·         Anschreiben mit knapper Darstellung der Motivation

  • Zulassungsnachweis bzw. Nachweis des laufenden Verfahrens zur Zulassung in die wissenschaftliche oder künstlerische Doktoratsschule der KUG
  • aussagekräftige Stellungnahmen der zwei internen BetreuerInnen und der externen Betreuerin/ des externen Betreuers. Im Falle eines zum Zeitpunkt der Bewerbung noch laufenden Verfahrens zur Zulassung in die wissenschaftliche bzw. künstlerische Doktoratsschule sind ausführliche Stellungnahmen der beiden in Aussicht genommenen KUG-internen BetreuerInnen vorzulegen

·         tabellarischer Lebenslauf der Bewerberin/des Bewerbers mit Lichtbild

·         Kopien der Zeugnisse über frühere Studienabschlüsse (BA, MA oder Diplom)

·         Kopie des Meldezettels

·         Exposé des Dissertationsvorhabens bzw. der Dissertation (Gesamtumfang: 15-20 Seiten)

 

Aufbau des Exposés:

- Kurzzusammenfassung der Thematik

- Stand der Forschung

- ausführliche Beschreibung des Promotionsprojekts

- Ziele und Methoden

- Zeitplan            

- Liste mit Forschungsliteratur

 

Für höhersemestrige BewerberInnen zusätzlich:

        Nachweis der erfolgreichen Absolvierung der Pflicht-Lehrveranstaltungen (Studienerfolgsnachweis)

•     erfolgreiche Absolvierung der Pflicht-Lehrveranstaltungen

•     überzeugender Fortschrittsbericht vor dem Doktoratskomitee im Rahmen des DoktorandInnenforums am Ende des vorangegangenen Semesters

 

 

 

Die Bewerbungsunterlagen sind bis 31. August 2013 an folgende Adresse zu richten:

 

 

Kunstuniversität Graz

Zentrum für Genderforschung

Brandhofgasse 18

 8010 Graz

E-Mail: genderforschung@kug.ac.at

 

 

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte:

Mag.a Anna Benedikt MA

Tel.: 0043 316 389 3649

Email: anna.benedikt(at)kug.ac.at

 

 

Ausschreibung als PDF