Genderpreise

Die KUG vergibt Preise für hervorragende studentische Abschlussarbeiten, die thematisch der Frauen- oder Geschlechterforschung zuzurechnen sind. Prämiert werden Abschlussarbeiten (Bachelor-, Diplom-, Masterarbeit, Dissertation), die sich mit der Bedeutung von Geschlecht, Geschlechterverhältnissen und Geschlechterrollen in Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft und/oder einer innovativen Fragestellung aus dem Bereich der Frauen- und/oder Geschlechterforschung auseinandersetzen.

Am 10. Mai 2022 fand im Theater im Palais die feierliche Übergabe der Begabtenstipendien und des Würdigungspreises 2021 der Stadt Graz sowie der Gender- und Würdigungspreise 2021 der Kunstuniversität Graz statt. Hier finden Sie weitere Informationen und Fotos. 

Diese Abschlussarbeiten wurden 2021 mit dem Gender-Preis ausgezeichnet:

Fröhlich, Michaela: Frauen im Jazz: Arbeitsbedingungen und Strategien von Musikerinnen, Bachelorabeit, PDF

Grčman, Ema„…nun kommt ein Mädchen mit einer Baßgeige, das ist ganz neu, ganz originell…“. Die Cellistin Lise Cristiani und ihre Auftritte in Wien 1845, Bachelorabeit

Lenz, Pia-SophieHausfrauen im Einsatz: Eine Geschichte von „all-girl“ Bands in der Zeit des Zweiten Weltkriegs in den USA, Bachelorarbeit

Kiszter, Alena Naima: Das Ospedale della Pietà. Eine musikalische Ausbildung im 17. und 18. Jahrhundert, Bachelorabeit

Holzer, Fanny: Zimmer 223 oder die Realität wurde hergestellt von einem Tapetenhersteller, künstlerische Diplomarbeit 

Attarzadeh, TaliehSilent Heroines: An Exploration of rowzeh, a Shia Islamic Ritual by the Arab Women Minority in Southern Iran, Masterarbeit

Fachberger, KarinAnna Hansa: Eine biographische Betrachtung ihres Lebens sawie ihrer Rolle als Förderin des Grazer Musiklebens mit besonderer Beleuchtung ihrer Verbindung zu Joseph Marx, Masterarbeit

Kirschner, Carmen: Dippel. Ein Liebesmanifest, Diplomarbeit

Diese Abschlussarbeiten wurden ebenfalls mit dem Gender-Preis ausgezeichnet:

Agostinis, Francesca: Ida Presti (1924-1967): La grande dame de la guitare, Bachelorarbeit, pdf

Bauer, Anna: August Swoboda und seine Gitarrenschule für Damen von 1826, Bachelorarbeit, pdf

Leitner, Alena: Provokation im Musikvideoclip am Beispiel von Madonna, Bachelorarbeit, pdf

Muchitsch, Veronika: LADY GAGA als POP-CYBORG? Der Versuch der praktischen Anwendung des feministischen Konzepts Donna Haraways in der Popmusik, Bachelorarbeit, pdf

Scharfetter, Nadine: Tochter-Vater-Beziehungen in der Oper dargestellt am Beispiel von Richard Wagners Walküre und Richard Strauss‘ Elektra, Masterarbeit, pdf

Vaterl, Irina: „Eine Künstlerin, hochverdient und mit einer ganz männlichen musikalischen Gestaltungsgabe …“ Louise Farrenc (1804-1875) Pianistin, Komponistin, Pädagogin, Editorin, Bachelorarbeit, pdf

Voithofer, Monika: Die Rolle von Komponistinnen, Interpretinnen und Musikwissenschafterinnen in der Institution Internationale Gesellschaft für Neue Musik (IGNM), Masterarbeit, pdf

Im Rahmen eines Preisträger_innen-Konzertes vergab die Kunstuniversität Graz gemeinsam mit der Stadt Graz am 9. Dezember 2019 im Theater im Palais Stipendien und Preise an Absolvent_innen und Studierende der KUG. Nach Grußworten von Stadtrat Günter Riegler und der Begrüßung durch den geschäftsführenden Vizerektor der KUG, Eike Straub wurden im T.i.P. die diesjährigen Begabtenstipendien und der Wissenschaftspreis der Stadt Graz sowie die Würdigungspreise der Kunstuniversität Graz vergeben. Christa Brüstle, Leiterin des Zentrums für Genderforschung überreichte an diesem Abend auch die Genderpreise der Kunstuniversität Graz an Francesca Agostinis und Elisabeth Kappel. Umrahmt wurde die Verleihung durch die künstlerischen Beiträge der diesjährigen Preisträger_innen.

Die Genderpreise der Kunstuniversität Graz erhielten Francesca AGOSTINIS (Bachelorarbeit: "Ida Presti (1924-1967): La grande dame de la guitare" PDF) und Elisabeth KAPPEL (Dissertation: "Biographisch-musikalische Studien zu Arnold Schönbergs Schülerinnen" ISBN: 978-3-476-05143-1, Link)


Derzeit gibt es keine Ausschreibung!